Nächster Jour Fixe

Kompetenzteam

Niederberg 24h Live

Kilometer für Kinder

Die nächsten Events

„Bewerbertag“ der Wirtschaftsjunioren an der Realschule Heiligenhaus

07.03.2015 |

„Bewerbertag“ der Wirtschaftsjunioren an der Realschule Heiligenhaus

Für die Schüler der neunten Klassen stehen bald die Bewerbungsphasen und Vorstellungsgespräche an. Erste Erfahrungen damit konnten die Realschüler bereits im Zusammenhang mit ihren ersten Praktika sammeln. Unterstützung bekamen sie jetzt von sechs Mitgliedern der Wirtschaftsjunioren Niederberg, die für einen „Bewerbertag“ die Städtische Realschule am Nordring besuchten. Die Neuntklässler durchliefen dabei vier Stationen mit unterschiedlichster Ausrichtung rund um die Themen Bewerbung und Außendarstellung.

Los ging es bei Katrin Lohner (Karriere-Coach) und Mike Richter (Versicherungsmakler), die mit den Schülern über den Aufbau und die Ausgestaltung von Bewerbungsschreiben sprachen. Neben den technischen Fakten wurden mitgebrachte Bewerbungen analysiert und besprochen. Außerdem erfuhren die 15-Jährigen, dass die Suche nach Arbeitsplätzen in der Regel kein einmaliges Verfahren nach der Schule ist, sondern auf dem weiteren Lebensweg immer wieder vorkommt. Dazu gab es noch ganz individuelle Tipps, wie die eigene Bewerbung noch weiter verbessert werden kann. „Wir waren überrascht, wie gut die Schreiben bereits formuliert waren“, meinte Katrin Lohner, die bei den Wirtschaftsjunioren den Arbeitskreis Schule und Wirtschaft leitet. „Die Vorbereitung im Deutschunterricht scheint sehr gut zu sein und bei den Schülern auch anzukommen.“

Besonders spannend war für die Schüler die Simulation von Vorstellungsgesprächen. Steffi Wehrel (Event-Managerin) und Björn Fuchs (Inhaber einer Werbeagentur), der als Essener Wirtschaftsjunior die Niederberger unterstützte, gaben zunächst einen groben Abriss und luden dann zu entsprechenden Gesprächen ein. Den Auftakt bildete aber ein fingiertes Gespräch, bei dem eine Schülerin instruiert wurde, sich desinteressiert und unvorbereitet zu zeigen. Die Fehler fielen sofort allen auf und wurden intensiv diskutiert. Anschließend hatten mehrere Schüler die Chance, ein „echtes“ Vorstellungsgespräch zu führen. Auch diese wurden intensiv besprochen, obendrauf gab es auch Tipps dazu, welche Fragen durch einen potenziellen Arbeitgeber nicht zulässig sind.

Ein bisschen Knigge vermittelte anschließend Stefan Kemper (Business-Coach) in seinem Workshop „Der erste Eindruck zählt - Do´s und Dont´s im Vorstellungsgespräch“.  Für die Schüler ungewöhnlich war schon der Einstieg über das „Sie“, das Kemper konsequent durchhielt, weil auch Personaler und Geschäftsführer ihre Bewerber so ansprechen werden. Er erklärte, wie Körperhaltung, Gedanken und Gesten das Selbstbewusstsein beeinflussen und welche Kleidung für Vorstellungsgespräche angemessen ist. Außerdem gab er Tipps zu Verhaltensregeln.

Francesco Calio (Prokurist EDV-Systemhaus) sprach mit den Schülern über Social Media und die möglichen Auswirkungen derartiger Aktivitäten. Nach einer kurzen Einleitung in das Thema und einen besonderen Blick auf Facebook als privatem und XING als eher beruflich orientiertem Netzwerk diskutierte er mit den Neuntklässlern über Auswirkungen von Postings und der eigenen Darstellung. Besprochen wurden auch virale Effekte und Grundlagen des Datenschutzes.

Insgesamt erlebten die Wirtschaftsjunioren interessierte Schüler, die in den einzelnen Workshops gut mitarbeiteten. „Für uns ist die Zusammenarbeit eine wichtige und kreative Ergänzung und Abwechslung zum Schulalltag“, sagt Schulleiterin Sonia Cohen. Die Städtische Realschule und die Wirtschaftsjunioren Niederberg kooperieren im inzwischen zweiten Schuljahr. Vorwiegend Neunt- und Zehntklässlern werden in Unterrichtsstunden Einblicke in die Wirtschaft gegeben und die Schüler auf das Berufsleben vorbereitet.

Text & Foto: Stefan Mülders


Unsere Partner

IHK
Schlüsselregion Velbert.Heiligenhaus
Parkhotel Velbert
Waldhotel Heiligenhaus
 

Unser Verband

Wirtschaftsjunioren NRW
Wirtschaftsjunioren Deutschland